ekz SHOPS

Analysieren - entwickeln - umsetzen. Eine neue Bibliothekskonzeption gestalten.

Mit einer überzeugenden Strategie und einer fundierten Bibliothekskonzeption können Sie Ihrem Träger
noch besser deutlich machen, was die öffentliche Bibliothek von heute für die Kommune leistet. Welche
sind die Zukunftsrollen und Zielgruppen? Wo liegen die Schwerpunkte Ihrer Arbeit? Und worin liegt dabei der Nutzen für die Gemeinde? Öffentliche Bibliotheken müssen ihren Lösungsbeitrag für die kommunalen Zukunftsaufgaben zielgenauer als bisher darstellen. Gefordert sind deshalb Bibliothekskonzepte, die auf fundierten Bedarfs- und Umfeldanalysen beruhen und sich an den Bedürfnissen in den jeweiligen Städten und Gemeinden
orientieren. Sie vermitteln ein konkretes Dienstleistungsprofil für die Bürger und werden regelmäßig
fortgeschrieben sowie an veränderte Bedingungen angepasst.

Über 300 Bibliotheken in Deutschland und 50 weitere in der Schweiz haben bisher an diesen Projekten teilgenommen und entsprechende Konzepte entwickelt. Die ekz und das PraxisInstitut starten 2015 mit 10 Bibliotheken gemeinsam ein neues bundesweites Projekt.

Die gebündelten Erfahrungen sowie ausführliche Informationen finden Sie in der Publikation
„Bibliotheken strategisch steuern“ unter http://bibliothekskonzepte.ekz.de

Referent

Meinhard Motzko, Diplom-Sozialwissenschaftler und Qualitätsmanagement- Auditor (TÜV), Beratung, Fortbildung und Training in der Organisations-entwicklung, konzeptionelle Öffentlichkeitsarbeit, Leitbild- und Image-entwicklung, Sponsoring-Seminare. Schwerpunkt: Bibliotheken und Stadtverwaltungen.

Inhalt und Ablauf

1. Modul: Inhalte einer Bibliothekskonzeption (zwei Tage)

  • Bestandteile eines Bibliothekskonzeptes und Erläuterung des ersten Teils des Gliederungsrasters
  • Verfahren zur Einbeziehung des Teams
  • Hinweise zur Erarbeitung der Inhalte und zur Recherche der wichtigsten Daten für die Umfeldanalyse


2. Modul: Diskussion und Korrektur der Konzeptentwürfe (zwei Tage)

  • Analyse und Beratung der Konzeptentwürfe
  • Hilfe bei besonderen Fragestellungen
  • Tipps zur Weiterentwicklung
  • Erläuterung des zweiten Teils des Gliederungsrasters


3. Modul: Abschlussveranstaltung und Vorbereitung der Präsentation der Konzepte vor ausgewählten Vertretern aus Politik und Verwaltung (zwei Tage)

  • Diskussion der Konzepte
  • Vorbereitung der Präsentation vor den kommunalen Gremien

Zwischen den Workshops werden fertige Konzeptteile in einem Online-Arbeitsraum durch den Referenten Meinhard Motzko kommentiert.

Optionale Zusatzangebote: Schreibwerkstatt, Begleitung der örtlichen Präsentation im Gemeinderat,
Tagesworkshop vor Ort, zum Beispiel zur Vermittlung der Inhalte im Team

Leistungen

  • Projektdurchführung inklusive aller Materialien und Seminarunterlagen
  • Kosten für den Seminarleiter inklusive Reise und Übernachtung
  • Projektevaluation und Rückmeldung

Ergebnisse

Hier können Sie einen Einblick in die Konzepte gewinnen, die im Rahmen des Projekts "Analysieren - entwickeln - umsetzen. Eine neue Bibliothekskonzeption gestalten." von Januar 2015 bis August 2016 entstanden sind. Frage dazu können Sie gerne direkt an die Verfasser stellen.

Schuler, Martina: Die Bibliothekskonzeption der Stadtbücherei Tübingen 2016-2021

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Carola Abraham
Telefon 07121 144-336
Carola.Abraham(at)ekz.de