ekz SHOPS

Bücher öffnen Welten: Workshop zur Entwicklung von Standards für Bibliotheken in Justizvollzug- und Jugendarrestanstalten

 | www.ekz.de  | Aktuelles  | Dozenten-News  | Seminare & Veranstaltungen

Gefangenen- und Arrestbibliotheken erfüllen eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe, stehen aber eher selten im Vordergrund der bibliothekarischen Fachdiskussion. Das hat sich etwas geändert, seit die Gefangenenbücherei der Justizvollzugsanstalt (JVA) Münster im Jahr 2007 die Auszeichnung "Bibliothek des Jahres" des Deutschen Bibliotheksverbandes und der ZEIT-Stiftung erhielt.

Bundesweit engagiert sich der 2006 in der JVA Münster gegründete Förderverein Gefangenenbüchereien e.V. mit seinen gut 120 Mitgliedern für die Entwicklung von Medienangeboten für Menschen in Haft und Arrest – siehe Website: http://www.fvgb.de/index.php?die-seite-1.
Zu seinem zehnjährigen Bestehen hat er erstmalig den Preiswettbewerb "Gefangenen-/Arrestantenbücherei des Jahres 2016" ausgeschrieben. Daran nahmen Bibliotheken aus sieben Bundesländern teil. Bei der Jubiläumsfeier des Vereins fand im Februar 2017 im Rathaus Münster die Preisverleihung statt.
Beim Deutschen Bibliothekartag im Mai 2017 konkretisierten der Vorsitzende des Fördervereins Gefangenenbüchereien und Vertreter der ekz die Idee eines Workshops zur Entwicklung von Standards für Bibliotheken in Justizvollzugs- und Jugendarrestanstalten. Dazu trafen sich nun Teilnehmer des Preiswettbewerbs "Gefangenen-/Arrestantenbücherei des Jahres 2016" in Reutlingen.

Wie können erfolgreiche Arbeitsprozesse und vorbildliche Ergebnisse zu Standards verdichtet und auf andere Einrichtungen in diesem Bereich übertragen werden? Diese Frage stand im Mittelpunkt des "Workshops zur Entwicklung von Standards für Bibliotheken in Justizvollzug- und Jugendarrestanstalten in Deutschland", der am 22. und 23. November 2017 in der ekz mit zehn Teilnehmern unter Leitung des Beraters und Trainers Meinhard Motzko vom Praxisinstitut Bremen stattfand. Beispiele aus anderen Projekten zu Qualitätsstandards in der Bibliothekswelt standen Pate für die Diskussionen im Workshop, die mittels eines Themenrasters abgeglichen und von den Teilnehmern weiterentwickelt wurden. 

Bei einer Fortsetzung am Ort einer der teilnehmenden Bibliotheken sollen im kommenden Jahr die mittels "Hausaufgabe" bis dahin weiter erarbeiteten Konkretisierungen diskutiert und verabschiedet werden. Die Teilnehmer schlossen die erfolgreiche Zusammenkunft am Folgetag mit einem Besuch der Stadtbibliothek Reutlingen ab.

Weitere Informationen zu Gefangenenbibliotheken in Deutschland:

http://www.bibliotheksportal.de/bibliotheken/bibliotheken-in-deutschland/bibliothekslandschaft/gefangenenbibliotheken.html

Eine Denkschrift zur Gefangenenbücherei Münster als Deutschlands ehemaliger "Bibliothek des Jahres 2007" gibt reich illustriert Einblicke in diese sonst verschlossene Bibliothekswelt; sie ist als Broschüre oder E-Book beim Ardey-Verlag erhältlich: https://www.ardey-verlag.de/shop/programm/buecher-oeffnen-welten-gefangenenbuecherei-muenster



Kommentare

    Keine Kommentare

Kommentar schreiben