ekz SHOPS

Geflüchtete erzählen ihre Geschichte

 | www.ekz.de  | Medien & Services  | Fortbildung  | Schule & Bibliothek  | Aktuelles  | Medien & Services  | Schule & Bibliothek

Der dänische Autor Martin Petersen wird am 2. März 2018 für sein Jugendbuch "Exit Sugartown" mit dem Heinrich-Wolgast-Preis 2017 der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien ausgezeichnet. Der Preis wird an Kinder- und Jugendbücher verliehen, die auf besondere Weise die Arbeitswelten von Kindern und Jugendlichen behandeln.

"Exit Sugartown" erzählt von der Flucht des 17-jährigen Dawn, der sich ein besseres Leben in der Stadt City erhofft und sein Leben in die Hände einer Schlepperbande legt. In der neuen Stadt angekommen, erweist sich das (Über-) leben schwieriger als gedacht. Er haust illegal in einer menschenunwürdigen Unterkunft, wird versklavt und der Wunsch nach einer gesicherten Existenz wird auf eine harte Probe gestellt:

Petersen, Martin: Exit Sugartown (ekz-Nr. 458.616.9)

Unsere Medientipps im Dezember:

Amani, sieh nicht zurück! (ekz-Nr. 495.613.1)

Geda, Fabio: Im Meer schwimmen Krokodile (ekz-Nr. 483.177.0)

Guttstadt, Tayfun: Gestrandet (ekz-Nr. 483.092.6)

Konecny, Jaromir: Die unglaublichen Abenteuer des Migranten Nemec (ekz-Nr. 514.864.9)

Mondkaninchen (ekz-Nr. 498.006.1)

Warning, Wilhelm: Fremdenzimmer (ekz-Nr. 480.125.8)

Wasims Weste (ekz-Nr. 501.528.8)

Ihre Ansprechpartnerin:
Vera Gaugel
Telefon 07121 144-299
Vera.Gaugel(at)ekz.de



Kommentare

    Keine Kommentare

Kommentar schreiben