ekz SHOPS

Neue Stadtbibliothek Recklinghausen verbindet digitale und analoge Welt

 | www.ekz.de  | Aktuelles  | Dozenten-News  | Bibliotheksausstattung  | Schule & Bibliothek

Ein Ort für Freizeit und Kultur, zum Lernen oder einfach zum Wohlfühlen – die neue Stadtbibliothek Recklinghausen besticht nicht nur durch hohe Aufenthaltsqualität, sondern verfügt zusätzlich über eine versteckte Bühne. Die Planung und Ausstattung der Räume hat die ekz übernommen.

Und das ist der besondere Clou in Recklinghausen: Für Großveranstaltungen lassen sich in der Mitte der neuen Bibliothek die Regale der Sachliteratur und Belletristik verschieben, damit eine weitläufige Veranstaltungsfläche für circa 150 Gäste entsteht. 

Die neue Bibliothek im ehemaligen C&A-Gebäude in der Augustinessenstraße öffnete am 15. Dezember 2018. Bürgermeister Christoph Tesche betonte in seiner Rede die besondere Rolle der Bibliothek als "Frequenzbringer" und Baustein der Stadtentwicklung. Staatssekretär Klaus Kaiser vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft (MKW) in Nordrhein-Westfalen unterstrich die Bedeutung von Bibliotheken als "Dritte Orte" für Aufenthalt und Begegnung, die weit über die klassische Funktion der Ausleihstation hinausgehe.

Auf rund 1.500 Quadratmetern finden die Besucherinnen und Besucher in Recklinghausen jetzt Bücher, Zeitschriften, CDs, Hörspiele, DVDs, Blu-rays und Konsolenspiele. Das frisch eröffnete Haus ist gekennzeichnet durch weiße Regale und Präsentationsmöbel, farbliche Akzente setzen Sitzmöbel, Sessel und verschiedene Aufenthaltszonen. Die Bibliothek verfügt auch über zwei Gaming-Bereiche – einen für Kinder und einen für Jugendliche. Zusätzlich gibt es ein digitales Spiele-Terminal für die ganz Kleinen. Ein digitales Leitsystem und ein eCircle erleichtern erste Schritte, geben Orientierung und erschließen den Besuchern sowohl analoge als auch digitale Medien. Das digitale Schwarze Brett und die Cloudboards ergänzen das Angebot. Ein einladender Lounge-Bereich, in dem Zeitschriften und Zeitungen zur Verfügung stehen, und mit der Möglichkeit zum Kaffeetrinken, darf natürlich auch nicht fehlen. 

Die Bürgerinnen und Bürger haben nun "eine der modernsten Bibliotheken Deutschlands", so Beate Ehlert-Willert, die den Fachbereich Kultur, Wissenschaft und Stadtgeschichte der Stadt Recklinghausen leitet. Bibliotheksleiterin Heike Pflugner und ihr Team freuten sich über den starken Zuspruch der Gäste, die von den neuen Räumlichkeiten sichtlich begeistert waren. Sie sind überzeugt, dass die Stadtbibliothek nun viel mehr wahrgenommen wird – auch von Menschen, die seit Jahren kein Buch ausgeliehen haben. "Denn wir verbinden in der neuen Bibliothek die analoge mit der digitalen Welt."

Das Architekturbüro für den umfangreichen Umbau des Gebäudes ist das Architektur- und Sachverständigenbüro Dipl.-Ing. Ludger Dreckmann aus Haltern am See, welches maßgeblich an der Umsetzung der Planungswünsche beteiligt war. 

Ihre Ansprechpartnerin:
Pamela Kolditz
Telefon 07121 144-227
Pamela.Kolditz(at)ekz.de