ekz SHOPS

Bibliotheken suchen Kinderjury für den Kindersoftwarepreis TOMMI 2019

 | www.ekz.at  | News/Aktuelles  | Medien & Services  | Schule & Bibliothek  | Dozenten-News  | www.ekz.de  | Medien & Services  | Schule & Bibliothek  | Aktuelles  | Dozenten-News  | Medien & Services  | Schule & Bibliothek

Ohne öffentliche Bibliotheken geht beim TOMMI nichts. Sie sind der wichtigste Partner des deutschen Kindersoftwarepreises, der 2019 in seine 18. Runde geht. Gesucht werden die besten digitalen Spiele für Kinder. Erst legt eine renommierte Fachjury aus Pädagogen, Wissenschaftlern und Journalisten die Nominierungen fest, dann sind Kinder in rund 20 Bibliotheken dran, die Sieger zu küren.

3.500 Mädchen und Jungen machten 2018 beim TOMMI mit. Und auch in diesem Jahr sind wieder junge Leute zwischen sechs und 13 Jahren sowie ganze Schulklassen dazu aufgerufen, sich bei den teilnehmenden Bibliotheken als Kinderjury zu bewerben. Erstmals sind auch die Büchereien Wien aus Österreich mit einem Standort dabei. Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI steht 2019 unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey.

Der TOMMI macht gute Apps, Computer- und Konsolenspiele sowie elektronisches Spielzeug einem größeren Publikum bekannt und verschafft Eltern einen Überblick im Spiele-Dschungel. Dabei setzt er sich positiv mit dem Thema Computer- und Konsolenspiele auseinander.

Der Kindersoftwarepreis bindet Kinder bundesweit in die Jurytätigkeit ein, erzieht sie zum kritischen Umgang mit Computer- und Konsolenspielen und fördert nachhaltig die Medienkompetenz. Dabei präsentiert der TOMMI qualitativ hochwertige Spiele, schützt vor Spielinhalten, die für Kinder nicht geeignet sind, und hilft so den Eltern, ihre Kinder im Medienzeitalter zu fördern und zu begleiten.

Neben Eltern und Schule sind Bibliotheken der wichtigste Vermittler von neuen Medien. Dort gibt es die Technik, die Räumlichkeiten und exzellent ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In Bibliotheken haben zudem auch Kinder Zugang, die sich vielleicht zu Hause viele moderne Technologien nicht leisten können.

Eingereicht werden können Apps, elektronisches Spielzeug sowie PC- und Konsolenspiele. oder Webseiten. Altersgrenze ist die USK 6. Einreichungsformulare und Teilnahmebedingungen sind unter www.kindersoftwarepreis.de zu finden. Teilnahmeschluss ist der 13. August 2019.

Die Preisverleihung findet am 18. Oktober 2019 auf der Frankfurter Buchmesse statt.

Herausgeber des TOMMI sind der Family Media Verlag in Freiburg und das Büro für Kindermedien FEIBEL.DE in Berlin. Partner des Preises sind der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv), jugendschutz.net, die Frankfurter Buchmesse, Google und das ZDF-Kinder- und Jugendprogramm.

Ihr Ansprechpartner:

Thomas Feibel
FEIBEL.DE
Büro für Kindermedien
Telefon 030 85733030
tom(at)feibel.de
www.kindersoftwarepreis.de
www.feibel.de