ekz SHOPS

Projekte mit ekz-Einrichtung ausgezeichnet: Architekturpreis für Kulturpalast Dresden und Stadtbibliothek Rottenburg im Finale

 | www.ekz.de  | Aktuelles  | Dozenten-News  | Bibliotheksausstattung  | Schule & Bibliothek

Der erste Preis des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt (DAM) ging an den Kulturpalast Dresden, in dem sich die Städtische Zentralbibliothek, der Konzertsaal der Dresdner Philharmonie und das Kabarett "Herkuleskeule" befinden. Unter die Finalisten des Wettbewerbs kam auch die Stadtbibliothek Rottenburg. Die Innenausstattung beider Bibliotheken hat die ekz übernommen.

Unter den vier Projekten in der Endrunde um den DAM Preis 2019 ging der Umbau und die Sanierung des Kulturpalasts Dresden von gmp – von Gerkan, Marg und Partner als Gewinner hervor. Für die exzellenten Leistungen auf vielen Ebenen – von politisch wie baulich behutsamer, beispielhafter Sanierung, dem komplexen Einbau eines Konzertsaals, der Integration einer großen, inklusiven Zentralbibliothek und dem Öffnen eines kulturellen Hauses für alle Bevölkerungsgruppen – bewertete die Jury dieses Projekt einstimmig als Gewinner des renommierten Architekturpreises.

Der nach einem Entwurf von Leopold Wiel und Wolfgang Ha?nsch entstandene Kulturpalast wurde 1969 eröffnet. Bei der Sanierung und Erneuerung des Hauses wurde der zentrale Multifunktionssaal durch einen modernen Konzertsaal und eine darunter angeordnete Theaterbu?hne ersetzt. Alle anderen Bereiche im Inneren des Hauses wie auch die Fassade wurden sorgsam und detailliert restauriert. Durch den Einzug der Stadtbibliothek ist das Haus jetzt auch tagsu?ber ein zentraler Ort des o?ffentlichen Lebens geworden. 

Die Zentralbibliothek legt sich wie ein Ring zweistöckig um den Konzertsaal. Ihre Räume erhalten durch die reduzierte Gestaltung einen ganz besonderen Reiz. Einen farblichen Akzent setzt der aus dem Ursprungsbestand übernommene Rotton des Teppichbodens, der sich als Leitmotiv in allen Hauptnutzungsbereichen wiederfindet. Die ekz-Regale der Serie R.1 haben eine anthrazitfarbene Beschichtung und die Umhausung ist außen weiß, was für spannende Kontraste sorgt. Die Wandregale sind in speziellen Nischen integriert, kombiniert mit Arbeitsplätzen in Holzbauweise. Darüber hinaus lieferten wir die individuell gestalteten Arbeitstische, gefertigt nach den Entwürfen des federführenden Architekturbüros gmp – von Gerkan, Marg und Partner.

Ein weiterer Finalist ist der Neubau der Stadtbibliothek Rottenburg. Das Gebäude von harris + kurrle architekten schaffe "den städtebaulichen Spagat, ein Stadttor zu bilden, zur kleinteiligen historischen Bebauung zu vermitteln und zugleich zurückhaltend und selbstbewusst mit der Baumasse des angrenzenden Bischöflichen Ordinariats umzugehen", so die Jury. "Dazu kommt eine inspirierende und frische Anmutung der Innenräume, die die Bibliothek zu einem großen Lesezimmer werden lässt."

So laden auf allen vier Etagen der Bibliothek braune, beige- und beerenfarbene Sessel und attraktive Sitzlandschaften zum Bleiben ein. Prägend für die entspannte Stimmung sind aber auch die geradlinig-weißen Holzregale, die als Sonderlösung aus den Systemen R.10/2 und R.10/4 entwickelt wurden und den perfekten Rahmen für die vielfältigen Medien bilden.

Ihr Ansprechpartner:
Andreas Ptack
Telefon 07121 144-240
Andreas.Ptack(at)ekz.de