ekz SHOPS

ekz-Angebotsentwicklung

1947Am 26. Februar 1947 wird die ekz als GmbH gegründet. Grundlage waren die Bücherbestände des Leipziger "Einkaufshauses für Büchereien", das während des Krieges nach Reutlingen verlegt wurde. In der neuen Firma arbeiten 21 Mitarbeiter.
1948Es erscheinen die ersten gedruckten Buch-Angebotslisten.
1951Erste Werbeplakate für Bibliotheken.
1952Bezug des Neubaus in der Bismarckstraße und Erstellung von Katalogisierungsdaten.
1953Erste Büchereimöbel wie Regale und Rollschränke werden in das Angebot aufgenommen.
1957Das ekz-Bücherlager umfasst 100.000 Exemplare. 
Ende des Jahres sind 219 Mitarbeiter in der Firma tätig.
1961Das Stammkapital wird auf 1,4 Millionen DM erhöht.
Gesellschafter der ekz sind Bundesländer, 65 Städte, Landkreise und andere Körperschaften.
1962Überbauung des Innenhofes für Produktion und Lager mit einer Nutzfläche von 688 Quadratmetern.
1963Das Zubehör für Bücher wird um Fristzettel und Buchkartentaschen erweitert. Die "Ausleihfertige Bearbeitung" ALB entsteht.
1968Entwicklung erster Möbel für Kinderbibliotheken.
1969Erstmals erscheint der "ekz-Informationsdienst".
1971Die Buchbinderei fertigt über 1 Million Bücher.
1972Die verkauften ekz-Regale erreichen eine Länge von über 100 Kilometern.
Schallplatten, Compact Cassetten und Spiele erscheinen im Lieferprogramm.
1974Neuer Name: "Einkaufszentrale für öffentliche Bibliotheken GmbH".
1976In Kooperation mit dem Berufsverband Information Bibliothek (BIB) – damals Verein der Bibliothekare an öffentlichen Bibliotheken – und dem Deutschen Bibliotheksverband (dbv) entsteht die "Lektoratskooperation" und schafft weltweit einen einzigartigen Rezensionsdienst für Bibliotheken. Der ekz-Informationsdienst erscheint entsprechend in neuer Form.
Der erste "ekz-report" erscheint.
1978Die erste EDV-Anlage wird in Betrieb genommen.
1980Ein geschäftliches Rekordjahr mit 45 Millionen DM Umsatz.
1981Das neue Regalsystem VII entsteht und Leitsysteme für Bibliotheken werden neu angeboten.
1984Die ekz engagiert sich neu auf dem Gebiet der Videofilme und präsentiert einen Katalog mit 450 Filmen für das Grundangebot; hinzu kommen Möbel und Materialien für die Videopräsentation.
1986Von jetzt an werden sämtliche Geschäftsgänge zur Organisation der Lektoratskooperation sowie die Daten der Lektoratsdienste – Katalogisate, Begutachtungen, Notationen – elektronisch abgewickelt.
198740 Jahre ekz: Festakt und große Feier in der Reutlinger Listhalle.
1990Die Vereinigung der beiden deutschen Staaten bietet neue Chancen für die ekz.
1992Projektberatung für Bibliotheken neu im Angebot.
1993Eröffnung der neuen Stadtbibliothek Münster – das bisher größte Einrichtungsprojekt der ekz.
1994Namensänderung: "Einkaufszentrale für Bibliotheken".
1997Die erste Bibliotheks-GmbH in Schriesheim wird gegründet.
Erster Internetauftritt der ekz.
1998Erstes kostenpflichtiges ekz-Seminar.
1999Namensänderung: "ekz.bibliotheksservice GmbH".
2000Gründung der österreichischen ekz-Niederlassung in Salzburg.
2001Gründung der französischen ekz-Niederlassung im elsässischen Haguenau (heute Sitz in Bischwiller).
2003Start des Projektes "Schule + Bibliothek".
2005Gründungen der ekz-Tochterunternehmen divibib GmbH und EasyCheck GmbH & Co. KG.
2006Mehrheitsgesellschafter bei divibib und EasyCheck.
2007Änderung der Gesellschafterstruktur: ekz-Führungskräfte übernehmen zwei Drittel der Anteile der neuen Beteiligungsgesellschaft. Start der Onleihe mit vier Pilotbibliotheken.
2009Übernahme von NORIS Medienverpackungen in Nürnberg und Erwerb des digitalen Hörbuchportals "Sofortwelten" für Endkunden. Alleiniger Gesellschafter der Firma EasyCheck.
2010Start der erfolgreichen Konferenzreihe "Chancen" gemeinsam mit bibliothekarischen Verbänden und weiteren Partnern.
2011Eröffnung der Stuttgarter Zentralbibliothek mit Ausstattung, Selbstverbuchung, RFID-Schränken und der Onleihe – alles von der ekz-Gruppe.
2013Neu gestaltete ekz-Bibliothek und erstmals ekz-Frühjahrsmesse "Inspirationen" in Reutlingen.
2014Deutschlands erste Open Library der ekz-Tochter EasyCheck öffnet in Hamburg-Finkenwerder.
2015ekz-Gruppe entwickelt gemeinsam eCircle als interaktives Kiosksystem für die Onleihe.
2016Neues Tochterunternehmen LMSCloud bietet Service mit webbasiertem Bibliothekssystem auf Open-Source-Basis.
201770-jähriges Jubiläum der ekz mit Familientag und Kundenveranstaltungen.
2018Die ekz übernimmt das niederländische RFID-Unternehmen Autocheck Systems B.V.